Excel-Export: Sprechende Namen der Arbeitsblätter bei Seitenumbrüchen (Cognos Analytics)

Bei dem Export von Berichten mit Seitenumbrüchen in das Excel-Format wäre es wünschenswert, wenn die Arbeitsblätter nach den Inhalten der Umbrüche benannt werden. Hier ein Beispiel für verschiedene Produktreihen:

Accessoires, Bergsteigerausrüstung, Campingausrüstung…

In den meisten Cognos-Umgebungen steht bei diesen Exporten aber nur “Seite-1_1”, “Seite-1_2” etc.

Den Begriff “Seite” kann man in dem Bericht über die Eigenschaften der Berichtsseite ändern. Also in unserem Beispiel in Produktreihe. Dann wäre das Ergebnis “Produktreihe_1”, “Produktreihe_2” etc.

Cognos Analytics (auch Cognos 10) kann über ein Parameter so gesteuert werden, dass das obere Ergebnis erzeugt wird. Hierzu muss in den erweiterten Eigenschaften im Report Service (Administration) ein neuer Parameter mit dem Wert “true” hinzugefügt werden: RSVP.EXCEL.PAGEGROUP_WSNAME_ITEMVALUE

Damit die Änderung wirksam wird, kann der Report Service direkt in der Administration neu gestartet werden. Das Ergebnis ist dann wie gewünscht:


RSVP.EXCEL.PAGEGROUP_WSNAME_ITEMVALUE

Gibt an, dass bei der Ausgabe im Microsoft Excel 2007-Format und der Angabe von Seitenumbrüchen die Arbeitsblattregisterkarten nach den Datenelementen benannt werden, die zum Umbruch der Seiten verwendet werden.

Data type: Boolean
Default: false