Cognos Nettoeinnahmen verbessern sich stark – aber nur geringe Steigerung des Lizenzumsatzes

Vor allem die Kernprodukte bescheren den Kanadiern ein insgesamt positives erstes Quartal. Doch das Lizenzgeschäft bereitet Sorgen: Trotz der positiven Zahlen dämpfte Cognos zugleich die Phantasie der Anleger. Ein Gründ hierfür dürfte neben den Kurseinflüssen der schwache Lizenzumsatz sein, der sich im ersten Quartal um gerade einmal drei Prozent erhöhte.
Insgesamt kommte Cognos einen Umsatz von 236,7 Millionen Dollar im soeben beendeten ersten Geschäftsquartal verbuchen. Dies entspricht einer moderaten Steigerung von neun Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (siehe auch die Zahlen im letzten Geschäftsjahr). Besonders positiv entwickelten sich dabei die Nettoeinnahmen die sich um satte 54 Prozent auf 22,4 Millionen Dollar verbesserten.

Siehe: Computerwoche

apparo

Verwandte Beiträge

Read also x

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com